Trainingslager Oradea 2016

Zum dritten Mal war ein beträchtlicher Teil unserer aktiven Spieler zur Saisonvorbereitung in Rumänien.  Per Auto, Zug und Pferdeanhänger nahmen wir und unsere Sportrollstühle die weite Reise auf uns und wie jedes Jahr hat es sich gelohnt.

Mit Sport, Spaß  und sogar ein bisschen Kultur kann man diese Woche wohl am Besten zusammenfassen. Mit täglich drei Stunden Basketball holten wir uns die zur Vorbereitung gehörenden „blutigen Hände“. Die tägliche Einheit Wassergymnastik sorgte für die notwendige Beweglichkeit. Hier ist positiv zu erwähnen, dass alle Spieler den Kampf mit der Schwimmnudel gewinnen konnten, wobei Mancher am Rande des Ertrinkens stand.

Die Besichtigung des Stadtberges, des Bischofsitzes mit dazugehöriger Basilika und der historischen Stadtmauer gab uns einen kleinen Einblick in die Historie der Stadt unserer Gastgeber.

Am Freitag stand Wildwasserrafting in den tiefsten Karpaten auf dem Programm, beim anschließenden Kesselgulasch hatten wir den ersten Kontakt zu den anderen Mannschaften des samstäglichen Turniers. Beim Turnier selbst, belegten wir einen hervorragenden zweiten Platz. Nach einem guten Turnier scheiterten wir, wie im letzten Jahr, am mehrfachen Adriacupsieger und Challenge Cup Teilnehmer Banja Luka. Unserer Feierlaune tat das keinen Abbruch und so hatten wir einen wunderbaren Abend mit Rollstuhlbasketballern aus vier Ländern. Und egal ob auf englisch, rumänisch, ungarisch, polnisch oder deutsch, am Schluss verstanden wir uns großartig!

Uns bleibt nur, uns bei unseren Gatgebern vom ASP Oradea und vor Allem bei Viorel und Cristina Carțiş für die super Organisation und die überragende Gastfreundschaft zu bedanken. Wir freuen uns auf das T.I.B.F.R. Maria 2017

Oradea_2016_Urkunde Oradea_2016_MVP_Award

 

MVP Award für unsere Nummer 12, Marc Westermann!